Technikhilfe!

Wir lösen deine Technik-Probleme

Nilslol

Bsod und Artefakte

Hallo,
Ich habe:
RTX 3080
MSI X570 CARBON GAMING PRO
32 Gb ripjaws ram
5800x Ryzen
Ich habe das Problem, dass mein PC manchmal den ganzen Tag gut läuft und ich dann plötzlich einen bsod bekomme oder auf allen Bildschirmen das Bild hängt und so pinke Streifen verteilt auftauchen. Jetzt habe ich gesehen, dass wenn ein bsod vorkommt, die vga debhg LED leuchtet. Ich wollte mal fragen was ich hier machen soll, einfach die graka wieder zurückschicken? Ich hab Angst, dadurch das dieser Fehler nur manchmal passiert oder oft hintereinander, der Support es nicht sieht und die denken, dass ich die verarschen will... Genau wissen ob es die gpu ist tu ich auch nicht. Habe sie neu eingesteckt und alle Stecker soweit getestet und fest gedrückt. Habe die graka sogar mal umgesteckt und das Gefühl gehabt, dass es dann öfter vorkommt mit dem bsod.
Habt ihr vielleicht eine Idee? Eventuell einen Plan wie ich vorgehen könnte?

Danke für jede Antwort!

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (1)

Deck Eleven
★★

Mitglied [59]

Bis auf die Standart-mäßigen Prozeduren, die wohl jeder PC ler so drauf hat, möchte ich auf eine weitere Fehlerquelle aufmerksam machen.

Schaltnetzteil am PC überprüfen und vor allen Dingen die Ist-Last mit den Kenndaten vergleichen.
Die tatsächliche Ist-Last zu ermitteln ist in fast jeden Pc unmöglich, denn wer weiß schon, was jede einzelne Karte tatsächlich an Strom zieht. Ich kann zwar vor dem Pc, also Steckdosenseitig die generelle Leistungsaufnahme Messen, aber nur inbegriffen mit der Verlustleistung. Was ich aber machen kann, ist die Spannungen direkt auf dem Board bei Vollast zu prüfen.

Wenn eine der Spannungen 12V 5V 3,3V am Ausgang im Laufe der Zeit durch zu hohe Last zusammen bricht, treten definitiv solche Fehler auf.

Läßt sich nur im Betrieb (unter Last) messen, inwiefern eine Spannung unterhalb der Toleranz liegt. Die Toleranz des Boards und allen Karten die da drin stecken, geben immer die Hersteller an und das Schaltnetzteil, welches alles versorgen MUSS steht auf einem ganz anderen Blatt. Aus dem Grund macht man es damals wie heute, dass man insbesondere die Netzteile, ganz gleich ob diskret oder als Schaltnetzteil aufbaut, immer überdimensioniert verbaut. Gerade bei Gamern!
Ihr könnt ja sowieso nie aufhören zu Zocken :-)

Motherboards haben auch heute noch, bestimmte Fixpunkte (Messpunkte) ist sogar oftmals direkt auf dem Layout bedruckt, welche Spannung wo anstehen muss. Den im Bios oder externen Software Lösungen (Spannungsuberwachung) würde ich im Zweifelsfall nicht zu sehr vertrauen. Oftmals sind es nur sehr kurze "Peaks" die solche Fehler hervor rufen können.

Einfach ein extrem vieses Benchmark laufen lassen und gleichzeitig Messen. 20 € Multimeter und sehr ruhige Hände, reichen dafür aus. Gibt auch welche mit Peak - Messung.
Auf eigene Gefahr!

Lange Rede, kurzer Sinn.
Das Netzteil vielleicht?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben