Technikhilfe!

Wir lösen deine Technik-Probleme

Kaktuspo

Heizung gluckert wie Wasserfall obwohl aus Ursachen?

Ich lebe in einer 1-Zimmerwohnung in der ein Heizkörper an der Wand ist. An dem Teil gehen zwei Rohre entlang (durch Decke und durch Boden).
Es wird mit Fernwärme geheizt.

Die Heizung steht auf der Blume und hat vorhin aus dem Nichts angefangen laut zu gluckern. Das war als würde sie platzen und jemand von oben was nachschütten.

Nichts ist ausgelaufen, das Teil ist jetzt auch wieder totenstill.

Weiß jemand was das war? Soll ich Vermieter bescheid geben oder kann ich das Teil einfach dann die nächsten Wochen mal anstellen wenn es wirklich kalt geworden ist ohne Bedenken zu haben?

Ich heize nämlich noch nicht, weil es hier noch 20 bis 21 Grad Innenraumtrmperatur sind.

Ich hoffe es kommt nicht zu einem Wasserschaden durch die Heizung oder so was.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (5)

Kaktuspo

Update das Teil gibt jetzt geringe Gluckerlaute wieder von sich, die werden wieder wasserfallig wie sich das anhört. Und jetzt ist es wieder still. Nicht dass dieses gluckern jetzt immer in Zeitabständen kommt.

Wie erwähnt die Heizung ist eigentlich aus.

Danke für schnelle Antwort
0

👍

 

👎

0

Antworten

ä

,,Danke für schnelle Antwort"

liegt nicht an mir, gerne doch ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kaktuspo

Was liegt nicht an dir?

Update zur Heizung: Ich habe die Heizung nicht angestellt und glaube ich muss das Teil entlüften. Vorhin hat oben die Person die Heizung bei sich angestellt (das ist alles zu hören ist ein Altbau) und seitdem kommen tröpfel, schwapp Geräusche und ein "rauschen" wie wenn die Heizung heizt, Gas transportiert.
Online stand was davon, dass es an Luft im Heizkörper liegen kann, die die Wassergeräusche macht.
Jetzt hat die Person oben die Heizung ausgestellt und nun ist es auch bei meiner Heizung wieder ruhig.
Das ist ziemlich störend. Wie ich das Teil entlüften soll weiß ich gar nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

ä

@Kaktuspo:

Wenn die Aktivierung der Kommentare hinkt, bringen zeitnahe Antworten doch gar nichts.

Das Entlüften ist die eine Sache. Aber wenn du Bezieher von Fernwärme bist, dann wird im Haus irgendwo auch eine Heizstation sein. Dort müsste zuerst geschaut werden, ob die richtige Druckzufuhr zu sämtlichen Heizkörpern im Haus gewährleistet ist. Mit jedem eigenhändigen Entlüften der Heizungen in den Wohnungen verliert die Heizstation auch Medium (Flüssigkeit), was dann zu derartiger Geräuschkulisse führt. Weniger Medium, mehr Luft.

Fazit: Du kannst es versuchen, dazu sollte eigentlich an deiner Heizung oben links oder rechts außen sowas wie ein metallener 4 Kant zu sehen sein. (YouTube bietet Videos!!).
Darunter hältst du einen Becher und drehst diesen 4 Kant ganz langsam mit einem passenden Schlüssel oder einer kleinen Zange bei Heizungsstand 0 nach links. Es müsste, wenn Luft in der Heizung ist, zischen und Vorsicht, sobald Heißwasser kommt, drehst du wieder zu.

Sollte es weiterblubbern, solltest du auf jeden Fall deinen Vermieter informieren, dann muss der nämlich den Druck in der Heizungsanlage nachjustieren.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [1866]

@Kaktuspo:

Liest sich tatsächlich nach Luft im Heizsystem an, schau mal, ob du am Heizkörper einen kleinen Vierkant-Veschluß hast (wenn nicht, ist der Verschluß meist beim Heizkörper in der obersten Etage) - dein Hausmeister sollte den passenden Schlüssel haben, Gefäß drunterstellen und öffnen, bis die Luft und ein wenig Flüssigkeit entwichen ist, dann ist deine Heizung auch ruhig.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen auseinander - dabei bin ich offen für andere Meinungen, fange jedoch auch gerne eine Diskussion an !

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben