Technikhilfe!

Wir lösen deine Technik-Probleme

Femaleware.com

VPN blödes angstmache Marketing oder was soll das?

Kann man(n) mir mal die Logik dahinter erklären, hinter dem "Verbirg deine öffentliche IP-Adresse mit unserem VPN Y, damit Fremde bspw. Hacker oder dein Internetdienstanbieter nicht sieht welche Seiten du besuchst, welchen Standort du hast, deinen IProvider usw. etc."

Ich war auf der NordVPN Website. Unter dem Punkt "Wie schütze ich meine IP Adresse?"
Wird dann empfohlen die zu verbergen, natürlich mit einem VPN und am besten dem NordVPN.

Jetzt kehrt mal die Logik in die Realität um.
Ihr schützt euch also am besten vor Einbruch, Diebstahl, böser Briefpost, Anschlägen, Sachbeschmutzungen... usw. indem ihr eure Wohnadresse und euer Fahrzeug geheim haltet. Das Fahrzeug stellt ihr am besten in die Wohnung,? Sichert alles mit Dritttechnik ab, die eure Daten aber auch aufnimmt. Meistens bezieht ihr das ja auch von irgendeiner Firma, die eure Daten kennt und dort sind alle MitarbeiterInnen natürlich Engel.... Hä?


Jetzt mal ernsthaft, kommt euch an den Proxys und VPNs nicht auch was seltsam vor. Und vor allem mit der IP Adresse, die den Standort und vieles preis gibt. Die Technik scheint mit Absicht unsicher programmiert, damit sich Menschen dann mit so was wie VPNs angstmachend zudecken, die allermeistens auch mitlesen oder nicht das tun was die versprechen. Gegen dieses Abhängigmachen sollte wirklich was getan werden.

Mich erinnert das übrigens sehr stark an die Impfpropaganda!
Noch wen?
Eben typisch, dass viele solcher Angstmachstrategien in einer prä-post totalitären Vaterstaatsform wie der Demokratie stattfanden. Die Beispiele nehmen gar kein Ende.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (3)

Femaleware.com

Wer die Logik der VPNs nicht kapiert hier noch mal in kurz:
"Verbirg dich vorm Bösen, statt es zu bekämpfen!"

Alles klar soweit. Was wenn ich mich nicht verstecken, sondern das Böse was mir Aua machen kann zerstören will? Wenn ich es zerstört habe, muss ich mein Dasein nicht irgendwo verbergen und bin nicht auf Dritte Instanzen angewiesen. Bringt den Dritten aber wohl weniger Knete ein was. Deswegen gibts auch nirgendwo Infos wie wir uns ausrüsten können oder.
Scheiß Arschlöcher die.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Thore

Kannst stattdessen den Tor Browser verwenden: https://www.torproject.org/de/

Der ist immerhin kostenlos.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von FischigeYugoS... am 03.01.2022, 07:30 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben